Washington, Moskau – Während Donald Trump bei den Saudis und Israelis artig nach Protokoll, dafür mit umso mehr Pathos, vom „gemeinsamen Kampf gegen den Terror“ – den diese „Freunde“ bekanntlich selbst gezüchtet und für sich instrumentalisiert haben – fabuliert, mit Milliarden-Deals Waffen und Öl verschiebt und den Iran als Feindbild hochhält, bleiben Russland, Iran und China weitgehend ruhig im Wissen, dass Usrael mitsamt den Saudis den offenen WW3 niemals wagen würden. Der anglophone Hegemon und Kriegskomplex ist am Ende und bäumt sich auch in Brüssel mit der geforderten Aufstockung des Militäretats für die NATO ein letztes Mal auf. Final Showdown wird dennoch eher nicht das Schmeißen von Atombomben sein. Eine Implosion in Cyber-World ist wahrscheinlicher. „Ein krankes System wie die westliche unipolare Weltordnung kann nicht funktionieren und zerstört sich selbst von innen heraus“, erklärt Wladimir Putin. Auch die hysterische Russophobie des noch US-gesteuerten Westens, die bald niemand mehr ernst nehmen kann, sei nur noch ein Akt der Verzweiflung: „Wir beobachten eine politisch mediale Schizophrenie in den USA.“ Anders könne er sich die Amtsenthebungs-Hatz auf Trump nach dessen Treffen mit dem russischen Außenminister Lawrow nicht erklären. Entweder wissen diese wahnsinnigen Strippenzieher nicht was sie tun, dann seien sie einfach nur dumm, oder sie wissen was sie tun, dann seien sie höchst gefährlich, warnt Putin.

Von Verena Daum

Aggression ging historisch gesehen und erwiesenermaßen nie von Russland aus und „wir mischen uns nicht in die inneren Angelegenheiten anderer Länder ein“, betonen Putin und Lawrow wiederholt unisono. „Die transatlantische Hegemonie ist am Ende und es ist nun höchst an der Zeit, gemeinsam eine multipolare Weltordnung zum Wohle aller Menschen und aller Völker zu schaffen.“ Russland setze auf Kooperation statt Konfrontation, auf Respekt, Interessenausgleich und gute Partnerschaft mit allen Ländern auf Augenhöhe, eine ethische und ökologisch-soziale und dadurch Frieden sichernde Globalisierungsentwicklung unter Kontrolle einer wiedererstarkten UNO. Im Rahmen von Wirtschaftstreffen in St. Petersburg ermahnt der russische Präsident die West-Politik immer wieder, anstatt dumme und völkerrechtswidrige Sanktionen gegen sein Land zu verhängen, sich am Beispiel ihrer innovativen Unternehmen und Arbeitgeber zu orientieren, die seit Jahrzehnten vernünftige und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Russland praktizieren.

„Es macht keinen Unterschied, ob ein Kind von einer IS- oder US-Bombe getötet wird“

Der Facebook-Post von Journalist und Buchautor Jürgen Todenhöfer („Inside IS“)

„Liebe Freunde, der IS schändet den Islam! Sure 5, Vers 32 verbietet das Töten Unschuldiger ausdrücklich. Der Killer von Manchester war ein gottloser Mörder. Ich trauere um seine Opfer. Aber auch um die ermordeten Zivilisten westlicher Kriege. Es macht keinen Unterschied, ob ein Kind von einer IS- oder von einer US-Bombe getötet wird. Euer JT“, diesen Satz postete kürzlich der Journalist und Buchautor Jürgen Todenhöfer („Inside IS“) auf Facebook. In seinem Buch „Illegale Kriege – Wie die NATO-Länder die UNO sabotieren – Eine Chronik von Kuba bis Syrien“, schildert der Schweizer Historiker und Friedensforscher Daniele Ganser die verheerenden geostrategischen Vorgänge der letzten Jahrzehnte. Hollywood-Regisseur und Oscar-Preisträger Oliver Stone veröffentlicht am 12. Juni via Showtime „Interviews mit Putin“, um der US-amerikanischen aber auch der Weltbevölkerung die sachlich-besonnene Sichtweise des russischen Staatschefs näher zu bringen. Die vom „Imperium der Schande“ (Jean Ziegler) fehlgeleitete Globalisierung beschreibt Stone in seiner Doku-Serie und im gleichnamigen Buch „The Untold History of the United States“.

Die Schaffung von Feindbildern und die antirussische Hysterie ist „besorgniserregend“

Donald Trump spielt seine Rolle im Big Game mehr schlecht als recht. Er redet derzeit nach Vorgabe den Verbündeten nach dem Maul, bekommt vom wenig begeisterten Papst dessen „Laudato si“ in die Hand gedrückt, die er vermutlich nie lesen wird, und versucht auch in Brüssel mit der Budgetaufstockung für die NATO als top Dealer rüberzukommen. Zuhause in Washington rauchen die Köpfe derer, die sich um ein Amtsenthebungsverfahren des unberechenbaren Russland-Plauderers bemühen. Mit Bedauern „beobachten wir, wie sich in den USA eine politische Schizophrenie verbreitet“, sagte der russische Präsident Wladimir Putin in Sotschi. „Anders kann ich mir die Anschuldigungen gegenüber dem US-Präsidenten wegen angeblichem Geheimnis-Verrat an unseren Außenminister Sergej Lawrow nicht erklären.“ Wer derartigen Wahnsinn erzeuge, zerrütte die innenpolitische Situation in den USA unter der antirussischen Devise. „Anfangs war die Beobachtung dieses innenpolitischen Kampfes in den USA noch lächerlich, inzwischen ist er nur noch traurig und erregt unsere Besorgnis.“

„Wir können nicht erahnen, was sich diese Wahnsinnigen noch alles ausdenken“

„Wir wissen nicht, was sich diejenigen, die solchen Unsinn verbreiten, noch alles ausdenken“, sagte Putin. Diese Strippenzieher „wissen entweder nicht was sie tun, dann sind sie einfach nur dumm, oder sie wissen was sie tun, dann sind sie gefährlich und unsauber“, betonte der russisches Präsident seine Besorgnis. „Jedenfalls ist das ein innenpolitisches Problem der USA, in das wir uns weder einmischen wollen noch werden“, so Putin, der in Richtung seines Außenministers scherzte: „Ich habe dazu mit Sergej Lawrow gesprochen und ihn gefragt, warum er weder mir noch unserem Geheimdienst diese Trump-Geheimnisse verraten hat – das ist ganz schlechte Arbeit.“ Und wenn es für Washington okay sei, stelle er gerne die Gesprächsprotokolle dem US-Senat zur Verfügung. Russland und seine Partner stehen der ganzen Hysterie noch relativ gelassen aber sehr wachsam gegenüber.

Buchtipps:

„Wer beherrscht die Welt?“, Noam Chomsky

„Imperium der Schande“, Jean Ziegler

„Seeds of Suicide“, Vandana Shiva

„Verantwortungslos – Zivilcourage für ein Ende des Kriegs gegen die Menschlichkeit“, Verena Daum

„Inside IS – 10 Tage im ,Islamischen Staat'“, Jürgen Todenhöfer

„Wir lassen sie verhungern …“, Jean Ziegler

„Illegale Kriege – Wie die NATO-Länder die UNO sabotieren – Eine Chronik von Kuba bis Syrien“, Daniele Ganser

„Ändere die Welt!“, Jean Ziegler

„Wer den Wind sät – Was westliche Politik im Orient anrichtet“, Michael Lüders

„Habt Mut!“, Erwin Kräutler

„The Untold History of the United States“, Oliver Stone

„Der schmale Grat der Hoffnung – Meine gewonnenen und verlorenen Kämpfe und die, die wir gemeinsam gewinnen werden“, Jean Ziegler

„Die den Sturm ernten – Wie der Westen Syrien ins Chaos stürzte“, Michael Lüders

Verena Daum, Noam Chomsky, Jean Ziegler, Books: „Wer beherrscht die Welt?“, „Verantwortungslos – Zivilcourage für ein Ende des Kriegs gegen die Menschlichkeit“, „Der schmale Grat der Hoffnung“

Verena Daum und Michael Lüders, Bücher: „Verantwortungslos – Zivilcourage für ein Ende des Kriegs gegen die Menschlichkeit“ in Deutsch und Russisch (Verena Daum), „Wer den Wind sät – Was westliche Politik im Orient anrichtet“ (Michael Lüders), „Die den Sturm ernten – Wie der Westen Syrien ins Chaos stürzte“ (Michael Lüders)