Zwei Visionäre wollen ihren Naturtraum umsetzen – regional und weltweit! Mit seinem Buch „Bäume auf die Dächer, Wälder in die Stadt!“ machte der Dornbirner Autor Conrad Amber die „Projekte und Visionen eines Naturdenkers“ erstmals öffentlich. Seither setzt er sich als Berater, Vortragender und Aktivist für Renaturierung und Begrünung besonders in urbanen Lebensräumen ein. „Den Menschen und die Natur in Balance zu bringen, ist mein Lebensinhalt geworden“, verrät Conrad Amber auf seiner Website, denn es ist ganz einfach: „Wir sind Teil der Natur und von ihr abhängig. Ohne Pflanzen kein Leben, ohne Fotosynthese keine Nahrung.“

Von Verena Daum, www.progression.at (der Artikel ist am 17.9.21 in der Extra-Ausgabe „Wertvoll – Öko-Initiativen …“ der „Vorarlberger Nachrichten“ erschienen)

„Die Pflanzenwelt bietet uns Erholung, Gesundheit, Ernährung, Schutz und die einfachsten Lösungen für die Herausforderungen der Klimaveränderung“, weiß Conrad Amber.

„Hochbaumhäuser“

Bereits 2009 plädierte Frankreichs berühmtester Gartenkünstler Patrick Blanc für „Grüne Wände – Oasen in der Stadt“ und veröffentlichte sein Buch „Vertikale Gärten: Die Natur in die Stadt“ mit faszinierenden Projekten und prachtvollen Abbildungen. Er durchstreift die Wälder unserer Erde und kennt die Geheimnisse vieler Pflanzen. Seine Erfahrungen als Wissenschaftler der staatlichen Forschungseinrichtung CNRS in Frankreich hat er genutzt, um seine berühmten „Grünen Wände“ zu entwickeln, für die er inzwischen weltweit bekannt ist. Er hat es geschafft, ein einfaches, jedoch effektives System zu entwickeln, senkrechte Wände zu bepflanzen und in grüne Oasen zu verwandeln. Seine faszinierenden und erstaunlichen Werke sind in diesem Buch ausführlich beschrieben und mit eindrucksvollen Fotos dokumentiert.

Infos:

www.verticalgardenpatrickblanc.com

www.conradamber.com