­

EU-Politik bricht zugunsten transatlantischer Interessen mit Russlandsanktionen Völkerrecht

Um dieses "Verbrechen an der Menschlichkeit" - denn Sanktionen schaden immer nur der Bevölkerung und Realwirtschaft - irgendwie zu rechtfertigen, werden inszenierte „Gegner“ Putins "ein bisschen“ mit Novitschok vergiftet. Es geht um Ressourcen und Profit - aktuell: Nord Stream 2 verhindern, um stattdessen US-Fracking-Gas zu importieren. Sämtliche Sanktionen des transatlantischen Westens gegen Russland seit 2014 [...]

Wir ermöglichen energieoptimierte und umweltneutrale Verwertung von Reststoffen

BERTSCHenergy steht für zukunftsweisende Synergien in Forschung und Entwicklung, für innovative Technologien zur nachhaltigen und effizienten Energieversorgung, und unterstützt ein Forschungsprojekt der Fachhochschule Vorarlberg. Als eines der führenden Unternehmen im internationalen Kraftwerks- und Apparatebau liefert BERTSCHenergy als Komplettanbieter den Kunden alles aus einer Hand, vom Anlagendesign und Engineering, über Fertigung und Montage, bis hin zur Inbetriebnahme [...]

Tierwohl tut uns allen gut!

Fürs Tierwohl Engagierte werden 2021 wieder mit dem VN-Tierschutzpreis ausgezeichnet. Jedes Jahr am 4. Oktober ist Welttierschutztag. In unser aller Bewusstsein, sollte jeder Tag ein solcher sein. „Tierwohl ist Menschenwohl und fördert ein intaktes Ökosystem“, lautete das Motto der Initiatoren des Vorarlberger Tierschutzpreises, des damaligen Tierschutzombudsmannes Pius Fink, der ehemaligen VN-Chefredakteurin Verena Daum und dem damaligen [...]

Novichok, Navalny, Nordstream, Nonsense – halten Sie Putin wirklich für dumm?

Der Spaltungsversuch: Die Vorgänge um das mutmaßliche Nawalny-Attentat verweisen auf eine heimliche Agenda und Profiteure im Hintergrund. Nawalny, Novichok und Nord Stream 2 — Russland macht wieder überall „Ärger“, und ein altes Feindbild wird aus der Mottenkiste hervorgekramt. Putin müsste jedoch nicht nur der Erzschurke sein, für den die westlichen Leitmedien ihn halten, er müsste auch extrem [...]

Cradle to Cradle-Konzept für einen gesunden Lebenszyklus

Geboren aus der Erde - über den Lebenszyklus - zurück zum Ursprung als Nähr-/Rohstoff. Ohne Übertreibung: Für unser Überleben muss sich ein zukünftig ethisches Wirtschaftssystem – eine „Cradle to Cradle“-Kreislaufwirtschaft, vor allem in der Nahrungsmittelproduktion, an die planetarischen Prozesse und die Naturkreisläufe halten. Editorial by Verena Daum in der Extra-Ausgabe "Wertvoll - Öko-Initiativen für eine lebenswerte Zukunft" der Vorarlberger Nachrichten (18.9.2020) Eine tibetische Weisheit besagt: [...]

BERTSCHenergy realisiert den Kohleausstieg

BLUDENZ Neues Projekt in Deutschland unterstützt den Weg zur Klimaneutralität. Der Bludenzer Kraftwerks- und Apparatebauer ist stolz auf die Beteiligung an einem neuen Projekt des langjährigen und geschätzten Kunden SWK Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG. Der Kunde trifft mit seinem Modernisierungsprojekt in Kaiserslautern, Rheinland-Pfalz, den Zahn der Zeit. Im Heizkraftwerk wird ein Kohlekraftwerk stillgelegt. Stattdessen werden zur Energieversorgung der Stadt vier effiziente Gasturbinen mit nachgeschalteten Abhitzedampferzeugern errichtet. Mehr elektrische Leistung BERTSCHenergy ist verantwortlich für die Lieferung, Montage [...]

Das Cradle to Cradle-Prinzip im Wirtschafts- und Produktionskreislauf verankern

BREGENZ Fünf Expertenstatements zum notwendigen Paradigmenwechsel. Leben und arbeiten nach dem Cradle to Cradle-Prinzip beginnt in unseren Köpfen und Herzen! "Ein regenerativer Umgang mit unserem Planeten ist ohne funktionierende Kreislaufwirtschaft undenkbar. Die Politik muss die Vereinbarkeit mit unserem System klären sowie die Etablierung solcher Prozesse umsetzen: etwa entschieden einschreiten, wenn Ölbosse wie Rainer Seele behaupten, Recycling von Petrochemieprodukten voranzutreiben, zeitgleich aber größere Ölfördermengen für die Branche im Auge [...]

Kompostierbare Qualitätsstoffe – ganzheitliche Unternehmenstransformation nach dem C2C-Prinzip

DORNBIRN Positiver Impact vom Rohstoffanbau über den gesamten Produktionsprozess bis hin zu Recycling/Kompostierfähigkeit unter Berücksichtigung bzw. Einhaltung von Naturkreisläufen umfasst die Firmenphilosophie und aktive Unternehmenstransformation der Mary Rose/Paptex Textilhandels GmbH. Gründer und Geschäftsführer Stefan Grabher setzt mit seinem Team und der Heimtextilien- und Wohnaccessoires-Eigenmarke „Mary Rose“ auf das „4-Säulen-Prinzip der Nachhaltigkeit“, das unter anderem „Cradle to Cradle“ GOLD-Textilien beinhaltet. Stefan Grabher (55), Gründer/Inhaber/GF Mary Rose/Paptex Textilhandels GmbH Dornbirn, im Interview mit Verena Daum, [...]

C2C – positives Menschenbild und gute Lösungen

WIEN Österreichs erste C2C-Regionalgruppe als Bildungs- und Vernetzungsplattform für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft. Die 25-jährige Kate Sowa hat getreu ihrem Lebensmotto „let’s leave a positive footprint“ die erste österreichische Regionalgruppe „Cradle to Cradle NGOEhrenamt“ nach deutschem Vorbild in Wien gegründet. Interview mit Kate Sowa (25), Gründerin/Sprecherin der "Cradle to Cradle NGO Ehrenamt, Regionalgruppe Wien", by Verena Daum, Vorarlberger Nachrichten/www.progression.at (erschienen im VN-Extra "Wertvoll" 18.9.2020) Ihr Ausbildungsweg zeigt [...]

„Erwarte mir in Sachen Grünfassaden einen innovativen Schub“

DORNBIRN Vorarlberg übernimmt bereits in vielen Bereichen der Ökologisierung eine Vorreiterrolle, doch im Thema Fassadenbegrünungen hinkt das Ländle noch hinten nach. Elisabeth Edler ist in der Steiermark geboren, hat in Wien und Barcelona studiert, in London Fassaden begrünt und in Dornbirn eine Familie gegründet. Der Themenschwerpunkt der Ökologin ist „Nachhaltigkeit in Städten“. Die Ökologin Elisabeth Edler (35) im Interview mit Verena Daum, Vorarlberger [...]